Harburg - Lüneburg - Lüchow-Dannenberg - Heidekreis - Uelzen - Celle

Hohe Ballführung in Wurfauslage

Apr 19, 16 • News, Region, TrainerNo CommentsRead More »

Trainerfortbildung in Hollenstedt

Trainerfortbildung in Hollenstedt


Handballregion Lüneburger Heide schulte 70 Trainer und Lehrer gratis in Hollenstedt

rin Hollenstedt. 70 Handballtrainer und Lehrer erfuhren jetzt neuste Trainingsinhalte aus erster Hand in Hollenstedt: Die Handballregion Lüneburger Heide hatte zum wiederholten Male eine solche Fortbildung ausgerichtet – erneut kostenlos für alle Teilnehmer, da die Sparkasse Harburg-Buxtehude diese Fortbildung bezuschusst.

Hochkarätige Referenten in Person der beiden hauptamtlichen Landestrainer des Handball-Verbands Niedersachen (HVN), Christine Witte und Christian Hungerecker, brachten die Coachs und Pädagogen auf den neusten Stand, was die Ausbildung im Jugendbereich angeht. Das Fangen auf Brusthöhe, wie es vor Jahren geschult wurde, ist dabei längst passé: Vielmehr ist eine hohe Ballführung in Kopfhöhe und darüber gewünscht; der Spieler nimmt den Ball damit quasi schon in der Wurfauslage an und ist somit immer bereit für einen Torwurf. „Damit bilden wir die Kinder schon für ein schnelles Spiel aus“, schilderte A-Lizenzinhaberin Christine Witte. „Der Ellenbogen sollte immer über Schulterhöhe sein.“ Gerade im E- und D-Jugendalter nimmt diese Wurfschulung breiten Raum ein: Dabei gilt weiter die einfache Regel, dass Fußspitze und Nase zum Tor zeigen. Positionstraining stand dagegen für die älteren Kinder im C-Jugendbereich an. Kooperationshandlungen wie Kreuzen und Sperre/Absetzen standen dort im Fokus. Garniert hatten die beiden Referenten ihren Theorieteil mit Videosequenzen, die die Entwicklung der junger Talente von der ersten HVN-Sichtung über die DHB-Sichtung bis zur Junioren-Weltmeisterschaft belegten.

Ein Lob gab es von Christian Hungerecker für die jungen Demo-Mannschaften des TuS Hollenstedt: „Die Kinder waren aufmerksam, haben einen guten Ausbildungsstand und konnten die teilweise komplexen Übungen prima umgesetzten“

Quelle: Winsener Anzeiger

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.